RUB »  Gesellschaft der Freunde

Willkommen bei der gdf -
Bindeglied zwischen den Bürgern und ihrer Universität

 

Die gdf hilft unbürokratisch und flexibel immer dort, wo es die Universität am nötigsten hat.

Unser Standort im Blue Square der RUB mitten in der Stadt ist ein Ort des Treffens und ein gemeinsames Forum für Freunde, Studierende und Forschende der Ruhr-Universität.

  • Wir engagieren uns
  • Wir geben Impulse
  • Wir nehmen teil
  • Wir sind im Blue Square mitten in der Stadt
  • Wir verbinden Campus und City

Wollen Sie dabei sein?

 

Die gdf bittet in diesem Jahr um Spenden für zwei besondere Förderziele:

Wir unterstützen Veranstaltungen im Blue Square, die Universität und Bürger näher zusammen bringen.

Wir unterstützen die Nachwuchsförderung der gdf (Stipendien, wissenschftliche und kulturelle Projekte). Sie helfen damit begabten und zugleich engagierten jungen WissenschaftlerInnen und Studierenden an der RUB.

Wollen Sie dabei mithelfen?

Aktuelles

Angeklickt
Nachrichten aus der gdf

Veranstaltungen

Mittwoch, 23. Oktober 2019 um 18 Uhr, Blue Square, Hörsaal 4. Etage, Öffentliche Vergabe der Esser Stipendien
Rektor Prof. Dr. Axel Schölmerich und die gdf Vorsitzende, Frau Birgit Fischer, übergeben die Promotions- abschlußstipendien. Die Geförderten stellen Ihre prämierten Arbeiten aus Geowissenschaften, Biochemie, Biologie und Sprachwissenschaft vor.
Anschließend Ausklang bei geselligem Beisammensein mit den Doktorandinnen und Doktoranden. Gäste sind herzlich willkommen!
Programm

"Ortstermine - mit der gdf vor Ort an der RUB"
Die besondere Veranstaltungsreihe mit exklusiven Einblicken in das Geschehen an der RUB.
12.11.2019 Ortstermin 4 “Plasma, der Alleskönner“
Prof. Dr. Peter Awakowicz und seine MitarbeiterInnen zeigen spannende Plasmaeffekte im Labor und erklären die vielfältigen Anwendungen von  Plasmen im täglichen Leben.
Anmeldung bitte bis 5.11.2019
per E-mail an gdf@rub.de
Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.
Mehr zur Veranstaltung finden Sie hier

Im Archiv:
50 Jahre gdf
Die Zeitung zum 50. Jubiläum der
gdf finden Sie hier: PDF